21.4 C
Berlin
Freitag, Juni 21, 2024

Dir gefällt unsere Seite? Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kaffee.

StartData & StorageIntelligentes Datenmanagement für das Gesundheitswesen

Intelligentes Datenmanagement für das Gesundheitswesen

Date:

Das Datenmanagement im Gesundheitswesen steht vor einer Reihe von einzigartigen Herausforderungen wie strengen Datenschutzvorschriften bis hin zur Notwendigkeit, kritische Informationen nahtlos und sicher zu verwalten. Tiger Health Technology entwickelte mit der Health BRIDGE eine neue umfassende Software-Plattform auf Basis der bewährten Tiger-Bridge-Technologie speziell für Kliniken und andere medizinischen Einrichtungen. Die herstellerneutrale Data Lifecycle Management Platform des bulgarischen Spezialisten für Datenmanagement liefert die Grundlage für den Aufbau einer sichern, effizienten und zuverlässigen verteilten Speicherinfrastruktur.

Cloud und KI, oder Compliance?

Zu den Hauptgründen für die Einführung von Cloud-Diensten im Gesundheitswesen gehören die Optimierung von Kosten und Prozessen. Komplexe Kostenmodelle der Cloud Service Provider, potentielle Unterbrechungen der Arbeitsabläufe und Probleme bei der Einhaltung von Vorschriften verhindern oft eine erfolgreiche Migration. Die Tiger Health BRIDGE. Eine On-Premises-First-Strategie erleichtert die Cloud-Migration und die Einführung von KI ohne Vendor Lock-ins oder die Unterbrechung kritischer Prozesse. Das ermöglicht nicht nur die effektive und effiziente Verwaltung von Gesundheitsdaten. Wichtige medizinische Informationen bleiben jederzeit und überall verfügbar.

Die Tiger Health BRIDGE verbindet nahtlos lokale Standorte und die Cloud. Damit lassen sich Gesundheitsdaten in kostengünstigen Archivierungsebenen eines Cloud Service Providers archivieren und die Daten mit leistungsstarken cloudbasierten KI-Tools wie z. B. für die Bildanalyse verbinden. Algorithmen des maschinellen Lernens unterstützen Mediziner bei klinischen Entscheidungen. Teams im Gesundheitswesen können an denselben Daten über mehrere Standorte hinweg zusammenarbeiten. Die Integration der Daten erfolgt automatisiert auf Dateisystemebene oder mit Netzwerkfreigaben anhand benutzerdefinierter Richtlinien und Zugriffsmuster ohne den Zugriff auf die Daten zu unterbrechen.

Die Technologie von Tiger arbeitet mit dem Philips System (IMS) Viewer zusammen, um uns ein intelligentes Datenmanagement in der hybriden Cloud. In der Pathologie geht es vor allem um Langzeitarchivierung, standortübergreifende Zusammenarbeit und Konnektivität zu KI/ML. Die Technologie von Tiger erfüllt diese Anforderungen in hervorragender Weise.

Direktor der Pathologie einer renommierten europäischen Klinik

On-Premises-First: Unverzichtbare Strategie für die Sicherheit von Gesundheitsdaten

Bereits ein typisches, mittelgroßes Krankenhaus benötigt mehrere Petabytes an Speicherplatz zur Bewältigung der täglichen Anforderungen der diagnostischen Bildgebung und Scans pathologischer Daten. Die Aufbewahrungsfristen betragen zwischen 10 bis 15 Jahren. Die Entscheidung, Daten zunächst lokal zu verwalten, wird von entscheidenden Faktoren getrieben. Das stellt Organisationen jedoch vor immense Herausforderungen bei der Digitalisierung alter Archive oder der täglichen Sicherung der Daten. Die Tiger Health BRIDGE verbindet lokale Datenhaltung transparent mit den Vorteilen von Cloud-Services und ist speziell auf die komplexen Anforderungen des Gesundheitswesens zugeschnitten. Damit baut der bulgarische Spezialist für Datenmanagement und Langzeitarchivierung sein Engagement in diesem Bereich weiter aus.

On Premises First (OPF) ist ein Infrastrukturansatz, der die Kontinuität der lokalen Arbeitsabläufe in den Vordergrund stellt und die Cloud als ein Hilfsmittel betrachtet. Die Cloud wird nicht als primärer Befähiger für die digitale Transformation gesehen und ohne Unterbrechung entfernt werden. Die OPF-Strategie von Tiger Technologies ist die Schlüsselkomponente für das effektive und sichere Datenmanagement im Gesundheitswesen.

Anwendungsszenarien für die Tiger Bridge

Cloud-Migration Step by Step

Die Health-BRIDGE-Plattform bietet Continuous Data Protection. Daten und Anwendungen werden schrittweise in Clouddienste integriert. Tiger empfiehlt eine Migration in drei Phasen:

  1. Konsolidierung der Daten
  2. Erweiterung um neue Dienste
  3. Anreicherung der Daten (Augmentation)

In der ersten Phase werden hohe Verfügbarkeit in der Cloud, Speichererweiterung und eine kontinuierliche Datensicherung sichergestellt. Intelligente Archivierung erleichtert das Disaster Recovery und hilft bei der Kostenoptimierung.

Mit der zweiten Phase können neue Dienste adaptiert wie umfassenderes Synchronisieren und Teilen von Daten, Multi-Site-Synchronisation und Remote-Workflows.

Abschließend können Daten angereichert und mit KI-Unterstützung für tiefe Dateneinblicke und vorausschauende Analysen verwendet werden.

Hybridansatz verbessert Sicherheit und Verfügbarkeit

Die Möglichkeit, Daten auf granularer Ebene zu replizieren und wiederherzustellen, gewährleistet selbst bei komplexen Datenszenarien eine präzise Steuerung und schnelle Reaktion auf Veränderungen. Im Vergleich zu traditionellen Backup-Ansätzen bietet dies eine beispiellose Flexibilität. Ein intuitives Dashboard ermöglicht die umfassende Überwachung und Einblicke in den Zustand der Daten.

Die Plattform ermöglicht einen transparenten Zugriff auf Daten, unabhängig davon, ob sie lokal oder in der Cloud gespeichert sind. Richtlinien sorgen transparent im Hintergrund für die Replikation der Daten in die Cloud zu replizieren. Metadaten werden lokal präsentiert, um von bestehenden Workflows genutzt zu werden. Die Übertragung sensibler Daten wird mit HTTPS bzw. SSL verschlüsselt. Berechtigungen werden mit dem Active Directory verwaltet. Integrationen (z. B. mit bestehenden PACS/DICOM Daten) und anbieterneutrale Formate erleichtern KI/ML und anderen Diensten die Verarbeitung der Daten für klinische Entscheidungshilfen oder Auswertungen.

Im Kampf gegen Ransomware setzt Tiger Technologies auf präventive Maßnahmen für eine schnelle Erholung im Falle eines Ransomware-Angriffs. Kontinuierliche Scans auf ungewöhnliche Muster verhindern, dass infizierte Daten das Backend-Speichersilo erreichen. Dieser proaktive Ansatz minimiert das Risiko von Datenverlust und stellt sicher, dass sensible Gesundheitsinformationen geschützt sind. Die Fähigkeit, die Datenstruktur schnell wiederherzustellen und Anwendungen den Betrieb aufnehmen zu lassen, noch bevor die Daten vollständig wiederhergestellt sind, ermöglicht eine minimale Ausfallzeit und eine nahtlose Fortführung der Patientenversorgung.

Philippe Nicholas, Organisator ITPT und Alexander Lefterov, CEO Tiger Technologies
Philippe Nicolas von der IT Press-Tour und Alexander Lefterov, Gründer & CEO von Tiger Technology in Madrid im Dezember 2023

Kerstin Mende-Stief
Kerstin Mende-Stief
Publisher & Editor in Chief data-disrupted.de | Analyst | Ghost Writer | Tech Doku & Translations @ mende.media for B2B ICT only, open source first | Cocktail Mixer | House Electrician | cat herder

Newsletter

Verpasse keinen Artikel oder Podcast mehr: Mit unserem Newsletter informieren wir Dich sporadisch über Updates. Manchmal ist auch von einem Hersteller sponsored content dabei. Wir geben jedoch nie Deine Kontaktdaten weiter. Versprochen!

Mehr aus dieser Rubrik

spot_img