21.4 C
Berlin
Freitag, Juni 21, 2024

Dir gefällt unsere Seite? Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kaffee.

StartNewsGoogle kauft Actifio

Google kauft Actifio

Date:

Am 2. Dezember 2020 gab Google die Akquisition von Actifio bekannt. Google erweitert damit sein Portfolio um innovative Backup- und Disaster-Recovery-Dienste. Anwender profitieren von einem besseren Schutz ihrer unternehmenskritischen Anwendungen on-premises und in der Cloud.

Actifio bietet eine einheitliche Plattform zur Sicherung und Wiederherstellung oder für das Klonen und die Analyse von Cloud- und lokalen VMs sowie Datenbanken bei niedrigen Betriebskosten, Recovery Point Objective (RPO) und Recovery Time Objective (RTO). Mit seiner Mount-and-Migrate-Funktion sollen auch Datenbanken und VMs effizient wiederherstellbar sein. Unterstützt werden alle wichtigen Datenbanken wie IBM Db2, Oracle Database, Microsoft SQL und SAP HANA sowohl On-Premises- als auch in der Cloud. Mit der automatisierten Disaster-Recovery-Orchestrierung sowie einer Verwaltung von Snapshots auch in Clouds können Daten direkt aus dem Objektspeicher mounted werden.

Mit Fokus ganz klar auf Cloud-Backup und -migrationen bietet Actifio aktuell keine Integration von Tape Libraries und Bandlaufwerken. Hohe Anschaffungskosten schreckten in der Vergangenheit viele potentielle Kunden ab. Das könnte sich mit der Google-Integration jetzt ändern, wenn der Dienst einfach in den Cloudkosten enthalten ist.

Actifio selbst arbeitet mit Snapshots und Deduplication, um die TCO seiner Kunden zu senken und die RPO/RTO niedrig zu halten.

Kerstin Mende-Stief
Kerstin Mende-Stief
Publisher & Editor in Chief data-disrupted.de | Analyst | Ghost Writer | Tech Doku & Translations @ mende.media for B2B ICT only, open source first | Cocktail Mixer | House Electrician | cat herder

Newsletter

Verpasse keinen Artikel oder Podcast mehr: Mit unserem Newsletter informieren wir Dich sporadisch über Updates. Manchmal ist auch von einem Hersteller sponsored content dabei. Wir geben jedoch nie Deine Kontaktdaten weiter. Versprochen!

Mehr aus dieser Rubrik

spot_img
Nächster Artikel